Wo hab ich nur …?

Am Wochenende ist was “Tolles” passiert und seitdem bin ich für einen Teil der Welt gerade nicht erreichbar. Der Reihe nach: Ich habe für dienstliche Angelegenheiten irgendwann mal ein zweites Handy und eine PrePaid-SIM-Karte geschossen. Der Gedanke ist einfach: Wenn Kunden und Lieferanten nur diese eine Nummer von mir haben, habe ich meine Ruhe wenn ich das will und schließe den Rest der Welt nicht von der Kommunikation mit mir aus. So weit, so clever. Möchte man meinen. Das hat die letzten drei Jahre auch ganz super funktioniert. Bis Freitag. Am Freitag nämlich passierten zwei Sachen gleichzeitig: Der Akku des Diensthandys war leer und ich hatte einen Anfall von Spontan-Amnesie. Grundsätzlich nicht weiter schlimm, wäre nicht das Handy wegen des leeren Akkus ausgegangen und hätte ich nicht gleichzeitig die Spontan-Amnesie die PIN der SIM-Karte betroffen. Ist mir leider zu spät aufgefallen.

Ich hab nämlich das Handy ans Ladegerät gehangen, die PIN eingegeben und micht gewundert, wieso die falsch sein soll. Die war doch immer richtig. Also noch mal, Mist wieder vertippt und diesmal gaaaaanz vorsichtig und konzentriert. Im gleichen Moment in dem mein Finger die OK-Taste gedrückt hatte – also noch bevor “SIM-Karte gesperrt, bitte PUK eingeben” im Display auftauchte – fiel mir ein, dass ich die PIN meines alten Handys eingegeben habe. Und wo zur Hölle ist jetzt der Zettel mit dieser dämlichen PUK-Nummer? Ich dreh hier noch durch. Währenddessen müssen die Renn-Enten weiter trainiert werden und der THW-Skandal wird durch neue Gerüchte geschürt. Muss auch beides aufgearbeitet werden. Und dann konnte ich gestern auch die Hausarbeit nicht vollumfänglich erledigen. Aus Gründen. Wann also soll ich bloß nach dem Zettel suchen? Und wo?