Unter Bürokraten

Wie der Kollege S. gestern schon in seinem Blog schrieb, steht am Wochenende gleich eine mehrtägige Golf-Sitzung an. Die Airwaves Golfpunktour 2011 neigt sich ihrem Ende und das tut sie traditionell mit dem “Ryder Cup” Nord gegen Süd am morgigen Freitag und mit dem Golfpunk-Masters am Samstag.

Ungeachtet des desaströsen Ergebnisses unserer diversen Tourteilnahmen in 2011 werden wir dabei sein, werden auch laut den Süden bepöbelnd beim “Ryder Cup” mitspielen und natürlich die beiden angesetzten Parties mitnehmen. Danach brauche ich erstmal eine einwöchige Auszeit. Von allem.

Vorher gilt es aber zu erledigen, was ich die komplette Saison nicht in Angriff genommen habe: Mein Handicap mal endlich ordnen lassen. Ich hatte mich ja beim Spiel in Siek/Ahrensburg letztes Jahr gleich zu Anfang der Saison 2010 endlich mal wieder hervorragend unterspielt und aus dem Stand den dritten Platz gemacht, wir erinnern uns. Das neue Handicap war auf dem DGV-Ausweis von 2011 allerdings nicht eingetragen.

Das hatte natürlich zur Folge, dass bei allen anderen Turnieren mein Handicap von Hand korrigiert werden musste. Wenn ich schon Handicap 46 habe, dann will ich natürlich auch so gewertet werden. Allerdings ging mir diese händische Korrektur immer wahnsinnig auf den Geist und so empfahl mir Kollege S. irgendwann, einfach bei meinem Heimatclub anzurufen und um ein Update mit dem DGV-Intranet zu bitten. Das sei alles kein Problem, ginge ganz schnell, yaddayaddayadda.

Pustekuchen!

Man hat nämlich mittlerweile mehrere Updates gemacht und ich bin dort nach wie vor mit dem alten Handicap 53 geführt. Ich müsste also die Ergebnisliste des Turniers vorlegen, damit man mein Handicap entsprechend nachpflegen könne.

Beim Golfplatz Siek war man sehr bemüht und gleichzeitig auch ein klein wenig irritiert darüber, wie das denn sein könne, bei ihnen stünde ich mit Handicap 46 im System. Nein, neu übermitteln ginge nicht, wann denn das Turnier gewesen sei? Zum Glück verblogge ich die meisten meiner Golf-Ausflüge ja ebenso zeitnah wie relativ minutiös und so konnte ich zumindest auf Ende April/Anfang Mai 2010 eingrenzen.

Nun muss dort also gesucht werden und man wird sich bei mir melden.

Zwischenzeitlich ist mir bei einem Blick auf mein mygolf-Profil aufgefallen, dass ich dort noch mit dem alten Heimatclub und – natürlich – dem alten Handicap geführt bin. Auch beim Ausweis 2011 ist dort noch nicht hinterlegt. Irgendwas ist also faul im Staate Dänemark und ich bin gespannt, ob sich das früher oder später aufklären wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.