Schlagwort: Blogbaustelle

JSFP293: Plattfuß

Ich mache mir ein bisschen Sorgen um Euch, denn einige sind gefühlt ein bisschen zu investiert in diese ganze Kiste hier. Ein unbedachter Nebensatz in der Episode 292 führte zu mehreren besorgten Nachrichten, ob alles ok bei uns sei und ich kann versichern: Ist es. Neben einem technischen Fehler im Blog hatte ich diese Woche mit dem ADAC und zum zweiten Mal in sechs Wochen mit meinem Reifenheini zu tun.

JSFP265: Büschn depri heute

Irgendwie ist heute die Stimmung etwas – na ja – in Moll geraten. Ich erzähle von Einkäufen mit Maskenpflicht und Abstandsregelungen und bin traurig über den Tod von Sam Lloyd. Das ist einer der wenigen Promi-Tode, die mich wirklich betroffen gemacht haben. Außerdem ärgert mich mein Podcasting-Plugin gerade sehr und das artet in eine Art Sinnkrise aus, die ich noch weiter ergründen muss.

JSFP223: Lebenszeichen

Ich wollte mich mal zwischendurch melden und Euch erzählen, was gerade bei mir so los ist und weswegen es so lange keine neuen Episoden gab. Spoiler: Es liegt an der Arbeit, die mir die Energie nimmt, und an technischen Problemen mit den diversen Wordpress-Installationen, die mir die Motivation rauben. Ändert aber alles nix daran, dass ich Bock auf Podcasting habe. 🙂 Um den Inhalt der Episode zusammenzufassen: Es wird weitergehen mit Jörn Schaars feinem Podcast, aber nicht mehr ganz so regelmäßig wie bisher.

JSFP222: Gehackt, gekocht, geschafft

Ich hatte auf der Arbeit mehr als reichlich zu tun u.a. mit Stromausfällen, Wölfen und Atomkraftwerken. Ich habe in dieser Woche alle Podcastformate produziert und veröffentlich, an denen ich beteiligt bin, war in einem weiteren zu Gast und musste die Folgen eines Hacks auf eine meiner Wordpressinstallationen beseitigen. Daneben hatte ich überraschenderweise auch noch Zeit für den RTL-Dschungel und einen Hello Fresh-Test. Wie ich das genau geschafft habe, weiß ich nicht, es hat sich aber gelohnt, denn so habe ich eine Menge zu erzählen in dieser Episode.

JSFP135: #33c3, ich bin dabei!

Ich war zwei Tage krank und hatte deswegen am Freitag das Gefühl aus dem Wochenende gekommen zu sein. Das war komisch. Trotzdem war ich fit genug für unsere Partey am gestrigen Samstag, die sehr schön und sehr ausführlich war. Heute haben wir zur Entspannung Pizza bestellt und einen Film gesehen, den ich eher so mittel fand. Meine Frau fand ihn sogar so aufregend, dass sie dabei eingeschlafen ist. Und dann noch zur Titelgeschichte: Es hat tatsächlich geklappt mit dem 33c3 und mir, ich kann wirklich hinfahren. Der Dank dafür gebührt Johannes @ohneq und @dieulrike, ich freue mich ganz außerordentlich. Umrahmt wird die Folge von technischem Meta-Gelaber zur Wordpress-Security und zu Ultraschall bzw. meinem Audio-Equipment.

Nächste Seite »