Schlagwort: Arbeit

JSFP278: Viel #vielzufrühdienst

Der Hauptteil der Episode dreht sich um die Arbeitswoche, die aus sechs Vielzufrühdiensten in Folge bestand. Auch ohne Wacken Open Air war das Arbeitpensum dank Corona ähnlich hoch, wie es ohne die Pandemie in dieser Woche gewesen wäre. Und dann war da auch auch noch der neue Pizzastein für den Grill, die Kajaktour durch Friedrichstadt und der Lego-Megalodon, der erst durch ein weiteres Hai-Set zu einem wurde.

JSFP262: Einkochenpodcast

Kleine Warnung vorweg: Diese Episode ist wegen vieler zum Teil lauter Küchengeräusche wohl nicht zum Einschlafen geeignet! Ich habe noch nie irgendwas eingekocht, habe das aber seit Jahren vor. Was läge also näher, als es zum allerersten Mal überhaupt dann bitteschön auch gleich im Podcast auszuprobieren? Wie schlau das war, wird sich noch zeigen müssen, zumindest ist nichts offensichtlich schief gegangen. Zwischen dem ganzen kochen und einkochen erzähle ich, wie es uns in Coronazeiten so arbeitsmäßig geht und was ich in Podcastangelegenheiten so erlebt habe.

JSFP261: Stubenhocker FTW!

Ich rede doppelt. Zumindest hatte ich beim Schneiden das Gefühl, dass ich einen großen Teil meiner Corona-Gedanken schon einmal mit Euch besprochen habe, vielleicht werde ich aber auch langsam bekloppt – mein Zeitgefühl habe ich jedenfalls weitgehend verloren. Gewonnen habe ich dadurch aber auch etwas, nämlich Erkenntnis über mich selbst und was eigentlich wichtig ist. Außerdem gibt es neues Spielzeug in Jörn Schaars feinem Podcaststudio – der Umgang mit meiner neuen Tonangel wird deutlich leichter werden. Überhaupt ist die Tonangel-Frage jetzt hoffentlich geklärt und dank Gear Acquistion Syndrome konnte ich dienstlich beim physical distancing helfen. Yippieh!

Nächste Seite »