Segway

Wohooo! Man soll sich ja was gönnen, wenn man im Urlaub ist. Check, würde ich mal sagen:

Jörn auf dem SegwayAnfangs steht man ganz schön wackelig auf einem Segway, das ist einfach sehr ungewohnt. Um ehrlich zu sein war ich nach der Einführungsrunde über den Hinterhof nicht schlussendlich überzeugt, dass unsere kleine Segway-Rundfahrt großen Spaß machen würde. Zu sehr musste ich mich auf die Steuerung konzentrieren und die Aussicht, das 40 Minuten lang zu machen, war in meinen Augen nicht die rosigste.

Aber schon nach den ersten 300 Metern in freier Wildbahn war es einfach toll. Die Bedienung geht einem superschnell in Fleisch und Blut über und es macht einen Heidenspaß.

Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass ich so ein Segway unbedingt für zuhause haben möchte und dass ich keine Ahnung habe, wie ich die 7.500 € Stückpreis aufbringen soll. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.