Roboterbande klaut Buch

Ich finde dieses Video so großartig, dass ich es immer wieder gucken möchte. Es geht um eine Gruppe von Robotern, deren Mission es ist, ein Buch zu holen, dass in einem Regal steht. Drei Arten von Robotern kommen zum Einsatz: Die fliegenden Eyebots sind mit Kameras ausgerüstet und erkunden die Strecke. Dabei können sie sich an der Decke festhalten und sich auf der gesamten Strecke bis zum Buch verteilen. So entsteht ein guter Überblick. Die Handbots können nicht nur Dinge greifen, sondern auch klettern und sich mit einer Saugnapf-Kanone ebenfalls an der Decke festhalten, um das Klettern zu erleichtern. Zu guter Letzt komment die Footbots ins Spiel. Sie müssen die Handbots zum Buch transportieren.


(DirektRobogang)

Das Video hat den Videopreis der Conference of Articificial Intelligence gewonnen und das gesamte swarmaoid-Projekt ist sehr interessant. Diese Biester sprechen sich untereinander mit LED- und Infrarotsignalen ab, navigieren autark und so weiter und so fort. Total irre.

Sowas möchte ich gern für zu Hause haben. Allerdings fürchte ich, dass die Swarmanoids mir ein wenig zu lange brauchen werden, bis sie die Chips aus dem Schrank, das Getränk aus der Küche und die Fernbedienung von wasweißichwoher geholt haben und ich vor lauter Swarmanoidwuselei gar nicht mehr dazu komme, irgendwas zu gucken.

Ich könnte mir die Swarmanoids aber grundsätzlich in der Haustierfütterung vorstellen. Foot- und Handbots öffnen den Schrank und ziehen die tägliche Futterration heraus und der Eyebot schafft diese selbstständig sagen wir mal auf den Hamsterkäfig. Dort würde es reichen, die Futterlast aus geringer Höhe abzuwerfen, den Rest erledigt die Schwerkraft und im Futter suchen und aufsammeln sind Hamster ohnehin ungeschlagen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.