Orrrr, Spiegel Online-App!

Spiegel Online, oder SpON, wie wir hippes Onlinevolk sagen, hat eine wirklich schnieke Android-App im Market. Übersichtlich im Layout, eine Navigation wie man Sie von der Website kennt und das auch noch für kostenlos.

Das allein reicht mir grundsätzlich schon, um die App als gut zu bewerten. Das Sahnehäufchen ist allerdings die Pack & Go-Funktion. Damit man auch ohne Netz was zu lesen hat kann man sich Artikel lokal auf dem Handy speichern lassen. Geile Idee.

Leider muss man jeden Artikel einzeln öffnen bevor man ihn speichern kann, da hätte ich mir eine Auswahlfunktion auf der Startseite gewünscht. Gut, geht halt nicht anders, ich habe mir also zu Beginn einer Zugfahrt eine schöne Liste an Lesestoff zusammengestellt. Kurz nach der Abfährt stürzte die App ab und schon offenbarte sich der große Fehler der SpON-App:

Um die App zu öffnen brauche ich eine Datenverbindung.

Die App läd beim Öffnen die Schlagzeilen der Startseite. Bis Sie damit fertig ist, zeigt Sie mir nur das Spiegel-Logo auf rotem Grund. In der Ansicht kann ich aber die Pack & Go-Liste nicht aufrufen. Meine Lektüreliste für die Zugfahrt ist damit nicht erreichbar und ich muss auf Printmedien zurückgreifen.

2 comments on Orrrr, Spiegel Online-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.