Mit der Fantasie durchgehen

Eines meiner erklärten Hobbies ist es ja, im Discounter meines Vertrauens zu beobachten was die Leute vor mir auf’s Band legen und mir dann auszumalen, was die wohl vor haben.

Wenn einer Hackfleisch, Dosentomaten und ein Stück Käse drauf legt, kriegt man relativ schnell eine Ahnung. Aber vor einigen Monaten sah ich jemanden mit einer Stehleiter und eine Flasche Schnaps – das ging nicht gut für ihn aus.

Unwichtig. Was ich eigentlich sagen wollte: Das geht auch mit den Google-Suchbegriffen. Mein Favorit von gestern: “visitenkartenparty prostitution” wie das jetzt zusammenpasst, lasse ich mal kom-plett dahingestellt. Bleibt nur noch der Link zum Suchergebnis.