Mehr Schafe in offenen WLANs

Ja, ein etwas kryptischer Titel, gebe ich zu. Aber langsam verliere ich ein wenig die Übersicht mit den Biestern. Es fing an mit dem Firefox-Plugin “Firesheep“, das Logins für nahezu alle Social Media-Seiten ausspioniert und es seinem Benutzer ermöglicht, sich mit einer fremden Identität einzuloggen.

Jetzt gibt es “BlackSheep“, eine weitere Erweiterung für den Feuerfuchs, mit dem sich “FireSheep”-Benutzer ausfindig machen lassen sollen. t3n zu Folge scannt Blacksheep im WLAN nach Firesheep-Aktivitäten und trickst das Plugin mit gefälschten Daten aus. Sobald diese Daten dann genutzt werden, kann Blacksheep genau das anzeigen.

Witzigerweise nutzt Blacksheep dazu die Funktionsweise von Firesheep und offenbar sogar das gleiche Backend. Es gibt auch ein Video, das Blacksheep im Einsatz zeigt:



(DirektSchaf)

Gefunden habe ich den Artikel bei t3n Dank @denniserdmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.