Lieblinks (48)

Mittwochs um 13.37 Uhr gibt’s hier noch einmal alle via Social Media geteilten Links gesammelt in einem Blogeintrag. Diesmal ist das Leistungsschutzrecht mit dabei, außerdem teure Politiker, verkleidete Piloten, coole Buttons und Vulkane. Viel Spaß!

  • Laut VG Media (MP3) stehen die Verlage mit dem Leistungsschutzrecht in den Google Suchergebnissen schlechter da, als vorher.
  • Ein Drohnen-Video vom ausbrechenden Vulkan Bardabunga
    Der Pilot hat dabei immer wieder den Funkkontakt verloren und schließlich blieb das Videosignal ganz weg. Als er den Failsafe-Modus der Drohne aktivierte, kam sie automatisch an den Startpunkt zurück und er sah, warum es kein Bild mehr gegeben hatte: Die Hitze des Vulkans hatte die Kamera zum Schmelzen gebracht. Die Speicherkarte hat aber wohl nocht funktioniert.
  • Horst Seehofer ist der teuerste Politiker
    Die Wahlgeschenke, die Populist Seehofer durchgedrückt hat, kosten Milliarden, bringen aber kaum etwas.
  • Wie fragt man eigentlich richtig nach dem Prädikat?
  • Kann man machen: Als Pilot verkleidet zu einer Chemtrail-Demo gehen
    Zitat: “Dummerweise fingen Klaus und er dann an, über Flughöhen zu fachsimpeln. „Ihr fliegt ja immer so auf …“, wollte Klaus wissen. „8.000 Meter …?“, versuchte ich zu raten, sozusagen in den blauen Himmel hinein. Falsch. „Echt? Ich dachte eigentlich, immer so zwischen 10.000 und 13.000 Meter“, meinte mein „Kollege“ skeptisch. Klaus war verwirrt, so dass ich hastig „Na ja, ich flieg ja nur innerdeutsch, da ist das immer niedriger“ einwarf, was beide dann zufrieden wiederholten. „Klar, innerdeutsch! Da bleibste immer unterm Aerosol-Schild!“ Die Gefahr war fürs Erste vorbei.”
  • flic kommt
    Ein Ansteckpin großer Button, der auf Knopfdruck eine vorher definierte Aktion an Deinem Smartphone auslöst. Zum Beispiel “Oma anrufen” oder “Dem Partner eine ‘Gut angekommen!’-SMS schicken” oder “Wecker ausschalten, Playlist starten” – klingt sehr spannend!
  • Frau Novemberregen und der renitente Call Center-Mitarbeiter
  • Der Weg für Lokalradios in Schleswig-Holstein ist frei
    Die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein und Hamburg haben den geänderten Medienstaatsvertrag schon unterschrieben, jetzt fehlt nur noch eine Gesetzesänderung in Schleswig-Holstein, um Lokalradio auch im nördlichsten Bundesland zu ermöglichen. Ich hatte hier schon einmal meine 0,02 € dazu aufgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.