Kundenaktionen steuern – keiner macht's so clever wie Kleenex

Bei der neuesten Invasion der Schnupfenviren bin ich im Supermarkt meines Vertrauens über Kleenex Balsam-Taschentücher gestolpert. Denen wird von Hersteller Kimberly-Clark eine “Zufriedenheitsgarantie” verpasst. Vom “Keine Rote Nasen-Versprechen” ist die Rede auf der Packung. Weil die Taschentücher ein Ringelblumenbalsam auf die Nase auftragen, soll der ohnehin schon geplagte Schnupfenpatient zumindest nicht auch noch eine rote Nase haben.

Falls nicht, würde der Hersteller anstandslos das Geld erstatten, heißt es in großer Schrift auf der Packung. Etwas kleiner gedruckt darunter “0,002% Rückläufer bei elfunddrölfzig Milliarden verkaufter Einheiten” – scheint also super zu funktionieren.

Klar, dass ich das Zeug mitnehme und ausprobiere.

Zu Hause angekommen habe ich mich gleich informiert, wie ich ggf. wieder an meine immerhin 1,68 € rankomme, falls das Experiment fehlschlägt. Damit wurde mir dann auch klar, warum es so wenige Rückläufer zu der Aktion gibt. Da steht ungefähr sowas wie “Falls Sie aus irgendeinem Grund mit unserem Produkt nicht zufrieden sind, bauen Sie einen Altar aus Reisigzweigen und opfern Sie darauf bei Vollmond ein Robbenbaby. Tanzen Sie dabei nackt um den Altar und zünden Sie diesen nach der Opferung an. Dokumentieren Sie den gesamten Vorgang mit Ihrer Betamax-Kamera und senden Sie den Film zusammen mit einem 1500 Worte-Essay per Fahrradkurier an unsere Firmenzentrale auf den Cayman Islands.”

Das Geld wird tatsächlich erst dann erstattet, wenn man den Original-Kassenzettel und einen ausgeschnittenen Teil der Original-Verpackung an das Unternehmen schickt. Mir wäre das zuviel Aufwand für das bisschen Geld. Zumal ich dann auch entschieden zu geizig wäre, den ganzen Mist zu per Post verschicken. Das sind ja dann noch mal 0,55 €, die mir wiederum keiner erstattet.

Nennt mich kleinlich und doof, aber bei sowas will ich dann doch nicht mitspielen.

3 comments on Kundenaktionen steuern – keiner macht's so clever wie Kleenex

  1. @upofix: Tatsächlich ist sogar die bereits vorhandene Rötung zurückgegangen. Trotzdem wäre es mir ggf. deutlich zu aufwändig, die beschriebene Prozedur durchzuführen, um die paar Center zurück zu bekommen. Schließlich muss ich vom Erstattungsbetrag auch 55 Cent Porto abziehen.
    M.S. Das stimmt. Ich bin kluk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.