Kekseeeee!

Irgendwer hat das Wahrzeichen der Leibniz-Kekse – einen vergoldeten Keks – von der Firmenzentrale geklaut. Wenige Tage später trudelt jetzt ein Bekennerschreiben ein: Jemand hält im Krümelmonsterkostüm den vergoldeten Keks in die Höhe und fordert kostenlose Kekse für alle Stationen des örtlichen Krankenhauses als Lösegeld.

Was danach passierte, ist fast so schön wie die Geschichte, die @hobbbes neulich verbloggte: Ein Social Media-Account meldete sich zu Wort und natürlich ist es der Account der amerikanischen Sesamstraße:

Me likey!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.