JSFP265: Büschn depri heute

 

 
Irgendwie ist heute die Stimmung etwas - na ja - in Moll geraten. Ich erzähle von Einkäufen mit Maskenpflicht und Abstandsregelungen und bin traurig über den Tod von Sam Lloyd. Das ist einer der wenigen Promi-Tode, die mich wirklich betroffen gemacht haben. Außerdem ärgert mich mein Podcasting-Plugin gerade sehr und das artet in eine Art Sinnkrise aus, die ich noch weiter ergründen muss.

Diese Episode hat 5 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 4 Minuten und 54 Sekunden lang.

Shownotes:

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 03.05.2020 aufgenommen. Veröffentlicht am 03.05.2020 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

4 comments on JSFP265: Büschn depri heute

  1. Mir geht oder ging es wie dir bei der Podcasthosting-Frage:
    Ich frickele gerne mit Technik rum und bin da auch sehr interessiert aber ich wollte bei meinem Podcast möglichst viel Energie in das produzieren legen und nicht in die Serveradmintration. Es hätte mich glaube ich sehr viel Nerven gekostet und ich hätte mich vermutlich zu viel damit beschäftigen müssen anstatt Sendungen zu machen. Deshalb bin ich zufrieden dass mein Podcast, in meinem Fall, von Podigee gehostet wird und ich mich im wenig kümmern muss. (Ich glaub solche Sachen wie Teilnehmer und die zugehörigen Infos gibt es bei Podigee)

  2. Es läuft, weil die Entwickler sich auch über schlechtes Feedback wie meines sehr gefreut haben, weil sie dadurch Fehler und Unstimmigkeiten entdeckt haben, die ihnen vorher nicht aufgefallen waren und die sie dann ausmerzen konnten. 🙂 Was ich ihnen sehr zu Gute halte ist, dass sie sehr schnell und freundlich reagiert und interessiert nachgefragt haben. Die Antworten und Fehlerbeschreibungen haben sie sehr schnelle, teilweise innerhalb weniger Stunden umgesetzt. Anfangs gab es mehrmals in einer Woche Updates für den Player, das war ungewohnt, aber sehr zielführend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.