JSFP262: Einkochenpodcast

Kleine Warnung vorweg: Diese Episode ist wegen vieler zum Teil lauter Küchengeräusche wohl nicht zum Einschlafen geeignet! Ich habe noch nie irgendwas eingekocht, habe das aber seit Jahren vor. Was läge also näher, als es zum allerersten Mal überhaupt dann bitteschön auch gleich im Podcast auszuprobieren? Wie schlau das war, wird sich noch zeigen müssen, zumindest ist nichts offensichtlich schief gegangen. Zwischen dem ganzen kochen und einkochen erzähle ich, wie es uns in Coronazeiten so arbeitsmäßig geht und was ich in Podcastangelegenheiten so erlebt habe.

 

Diese Episode hat 23 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 1 Minuten und 10 Sekunden lang.

Shownotes:

Gesche
Gesche
Pottkieker

       
 

Rezept:

In der Podcastepisode bei Nachrichteins gab es keine konkreten Mengenangaben. Lauch, Möhren und Sellerie gibt’s in gleichen Mengen und das sollte doppelt so viel wie der Fleischanteil sein.

Kaufen:

  • Knollensellerie
  • Möhren
  • Lauch
  • Dosentomaten
  • Schweinehack
  • Rinderbeinfleisch
  • Salz, Zucker, reichlich Majoran
  • Milch
  • Nudeln

Vorbereiten:

  • Sellerie in Stücke schneiden
  • Möhren schälen und würfeln
  • Knochen aus dem Beinfleisch lösen und beiseite stellen, Fleisch grob würfeln
  • Lauch in Scheiben schneiden

Machen:

  • Sellerie und Möhren in Butter anbraten, Temperatur früh runter drehen und schmurgeln lassen.
  • Lauch dazu
  • den Knochen vom Beinfleisch mit in den Topf geben
  • Fleisch mit anbraten
  • Tomatenmark dazu
  • Dosentomaten auch mit rein
  • Deckel drauf und für eine Stunde auf niedriger Stufe kochen lassen, bevor wir das erste Mal kontrollieren. Alles in Allem sollte die Soße ca. drei Stunden kochen.
  • gegen Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • ca. 20 min vor Ende der Zubereitung: Majoran rein und mit einem guten Schuss Milch die Soße binden
  • beim Umrühren den Beinfleischknochen rausnehmen und im Restmüll entsorgen
  • Nudeln kochen für die erste Portion, den Rest einkochen

Einkochen

  • Hygiene is king: Deckel, Gläser und Kelle müssen steril sein. Die Gläser kommen bei 140° für 10 min in den Ofen, Deckel und Kelle für 5 min in kochendes Wasser.
  • Gläser zum befüllen auf ein feuchtes, warmes Handtuch stellen, damit sie nicht springen.
  • Die heiße Sauce in die heißen Gläser füllen bis ungefähr 1 cm unter den Rand. Spritzer am Rand sofort abwischen und direkt den Deckel drauf; fest verschließen.
  • Die Gläser stapelst Du in einem Einkochautomat. Der sollte eine Art Gitter haben, damit die Gläser nicht direkt auf dem Boden stehen. Ich hatte keines und habe sie auf Küchenhandtücher gestellt.
  • warmes oder heißes Wasser in den Automat, bis er zu ca. 3/4 voll ist und auf 90° drehen.
  • Wenn die Bolo in den Gläsern kocht, Timer auf 30 min. stellen.
  • Der Deckel des Glases sollte sich danach nach unten gewölbt haben, falls nicht hat es nicht geklappt.
  • An einem kühlen, trockenen Ort können die Gläser für Wochen oder Monate lagern.

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 11.04.2020 aufgenommen. Veröffentlicht am 11.04.2020 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

1 comment on JSFP262: Einkochenpodcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.