JSFP261: Stubenhocker FTW!

Ich rede doppelt. Zumindest hatte ich beim Schneiden das Gefühl, dass ich einen großen Teil meiner Corona-Gedanken schon einmal mit Euch besprochen habe, vielleicht werde ich aber auch langsam bekloppt - mein Zeitgefühl habe ich jedenfalls weitgehend verloren. Gewonnen habe ich dadurch aber auch etwas, nämlich Erkenntnis über mich selbst und was eigentlich wichtig ist. Außerdem gibt es neues Spielzeug in Jörn Schaars feinem Podcaststudio - der Umgang mit meiner neuen Tonangel wird deutlich leichter werden. Überhaupt ist die Tonangel-Frage jetzt hoffentlich geklärt und dank Gear Acquistion Syndrome konnte ich dienstlich beim physical distancing helfen. Yippieh!

 

Diese Episode hat 12 Kapitelmarken und jede von ihnen ist durchschnittlich ca. 1 Minuten und 49 Sekunden lang.

Shownotes:

Und jetzt wo ich die Episode selbst noch einmal gehört habe, kann ich sagen: Wenn man sie richtig bedient, rauscht die Funkstrecke komplett gar nicht. Das erwähnte Piepsen hat die Kombination aus Fethead und Sender erzeugt, das Rauschen kam daher, dass beim ersten Test eine Phantomspannung auf dem Empfänger anlag, die der nicht braucht.

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 29.03.2020 aufgenommen. Veröffentlicht am 29.03.2020 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.