Jahresrückblick Teil 2

Dieses spezielle Jahresrückblicksstöckchen erfordert ein bisschen mehr Hirnschmalz, als das letzte. Denn hier geht es um die Top 3 aus verschiedenen Kategorien.

Deine Top 3-Alben 2010:

  • “Show me your … Hits” von der Bloodhound Gang fand ich ganz prima. Bis auf “Alltogether Ooky” ausnahmslos alte Bloodhound Gang-Klassiker. Welt!
  • “Fettes” & “Brot” war auch großes Kino. Ich war nie ein sonderlicher Fan der drei und hab immer nur mal ab und an einen Song goutiert. Mit den beiden Live-Alben haben Fettes Brot mich dann endgültig überzeugt. Zu blöd, dass die sich zum Jahresende trennen.
  • “Für Dich immer noch Fanta SIE” von den Fantastischen Vier war auch noch ganz nett. Und vor allem zumindest ein Album in meinen Top 3, das kein Greatest Hits-Album ist. 😉

Deine Top 3-Filme aus 2010:

  • “Sherlock Holmes” hat mir großen Spaß gemacht, aber fairerweise muss ich sagen, dass der Spaß erst mit der DVD-Fassung angefangen hat. Im Kino haben wir den Film im Originalton ohne Untertitel gesehen und Herr Downey jr. nuschelt ja so fürchterlich. Die erste halbe Stunde lang hab ich nur mit meinem WTF-Gesicht auf die Leinwand gestarrt.
  • “Fall 39” hat mich seeeeeeehr verstört. Ein ziemlich gemeiner Thriller um eine Sozialarbeiterin, die als ihren 39. Fall ein kleines Mädchen übernimmt, deren Eltern es ermorden wollen. Sehr krasse Bilder, fiese Schockmomente und eine abgefahrene Story, die sich erst nach und nach offenbart. Gut gemacht, will ich aber trotzdem nicht noch mal sehen.
  • Gut war auf “Fearless – Jenseits der Angst”. Jeff Bridges spielt einen Mann, der einen Flugzeugabsturz überlebt und für dem seither nur noch wenig echten Wert hat. Angst zum Beispiel gehört nicht dazu und so versucht er unter anderem mit drastischen Methoden einer jungen Mutter zu helfen, die bei dem Absturz ihr Neugeborenes verloren hat.

Deine Top 3-Serien 2010:

Keine Ahnung wann die Serien alle rausgekommen sind, die wir dieses Jahr geguckt haben.

  • “Heroes” haben wir dieses Jahr angefangen und waren sofort süchtig danach. Zumindest was die erste Staffel anging, danach flachte die Spannung so sehr ab, dass wir die dritte Staffel schon gar nicht mehr angefangen haben.
  • “How I Met Your Mother” gefällt mir schon seit einer ganzen Weile, aber erst dieses Jahr haben wir uns die ersten beiden Staffeln auf DVD zugelegt und endlich mal alle Folgen der Reihe nach angesehen. Also fast. Aus Gründen musste die Serie nach unserem Umzug den Friends weichen.
  • An “Friends” gefällt mir am meisten, dass ich die 10 Staffeln-auf-100-DVDs-Monsterbox besitze. (Höhöhöhö!) Die Serie selbst ist so klasse, dass es sich definitiv gelohnt hat, die Box zu kaufen. Seit November gucken wir jetzt und wenn ich den Überblick behalten habe, dann sind wir jetzt irgendwo in der Mitte der fünften Staffel.

Deine Top 3-Ereignisse 2010:

  • Ganz vorne natürlich der Umzug in die gemeinsame Wohnung. Eine zu finden hat lange gedauert und war echt anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Ich wohne gerne da, wo wir jetzt wohnen.
  • Sensationell auch das 10jährige Abi-Treffen. Die Veranstaltung hat einfach funktioniert. Du unterhältst Dich mit jemandem, willst eigentlich nur kurz ein Bier holen – und brauchst dafür eine dreiviertel Stunde. Deinem Gesprächspartner allerdings geht’s ganz genau so, von daher musste niemand ein schlechtes Gewissen haben. 🙂
  • Platz 3 war diese Golfpunk-Jungstour im Sommer, wo wir erst bei 35° im Schatten incl. Pausen sechs Stunden auf der Runde waren und konsequent am Tag drauf den Platz des GC Haseldorf gespielt haben. Dafür haben wir uns dann aber ein Golfcart gemietet, was noch mal superer war. Erstens wegen der Blasen an unseren Füßen und zweitens, weil es einfach sehr cool ist, mit so einem Golfcart über den Platz zu cruisen.

Die Top 3 der übelsten Krankheiten 2010:

  • Die jährliche Mandelentzündung hat mich auch dieses Jahr wieder erwischt und das war’s im großen und ganzen. Mehr Krankheiten gab es in Jörn Schaars feinem Körper nicht.

Top 3 Dinge, auf die ich 2010 gut hätte verzichten können:

  • Die Tatsache, einen Anwalt beauftragen zu müssen, weil ich jemanden falsch eingeschätzt habe.
  • Umzugsstress
  • Im Mai noch mit der Winterjacke herumlaufen müssen.

Top 3 Blog-Entdeckungen:

  • Kiki sei Dank kenne ich jetzt das Blog von Frl. Krise.
  • Außerdem bin ich irgendwie auf das Graphitti-Blog gestoßen und mehr neue Blogs hab ich leider nicht längerfristig in den Lesezeichen behalten.

2 comments on Jahresrückblick Teil 2

  1. Das Graphittiblog ist auch ganz gross, was hab’ ich schallend gelacht!

    Schön, daß sich Deine Wohnsituation so verbessert hat, die Nachbarin war ja auch untragbar. Hat der Nachmieter sie schon ermordet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.