Herrliche Powerpoint-Präse

Ob man nun in der Werbung arbeitet, oft in Meetings sitzt oder an der Uni einen Vortrag hält: Die Powerpoint-Präse begegnet einem überall, ja sogar gelegentlich beim Blick ins Email-Postfach. Und ganz oft ist es so, dass viel Text, viele Aufzählungszeichen und viiiiiele Animationen, kreative Bildübergänge und sonstige Spezialeffekte mit noch mehr Statistiken, Tabellen sowie Kuchen- und Balkengrafiken abwechseln. Nix verstanden? Könnte daran liegen, dass in diesem Bandwurmsatz von vorhin ein “sich” fehlt, oder mit Dir passiert das, was mit jedem passiert, der sich eine überlange und überanimierte Powerpoint-Präse angucken muss: Sekundenschlaf. Dass es auch anders geht, beweist Doug Zongker in diesem Video:

(DirektPräse)

Weil ständig irgendwer dazwischenlacht oder quatscht versteht man leider nicht alles. Aber zum Glück gibt’s die Präse auch noch mal als PDF.