Fleisch mit Fleisch

Zwei Scheiben meines Mittagessens
Fleisch mit Fleisch. Hier: Schweinefilet im Baconmantel.

Heute gab es bei mir Schweinefilet im Baconmantel vom Grill und es war großartig. Bacon ist eine hervorragende Methode, um Filet saftig zu halten. Die Herausforderung dabei war allerdings, das Ergebnis auf unserem Gasgrill zuzubereiten. Schweinefilet ist zickig: Auf dem Grill wird es schnell trocken, oder es ist innen noch viel zu roh, wenn es außen schon fast verbrannt ist. Deswegen würde ich es eigentlich immer über direkter Hitze anbraten, um es dann in einen Bereich ohne Unterhitze zu ziehen. Soll heißen: Direkt unter dem Filet brennt kein Feuer, die Hitze wirkt dank des Deckels nur indirekt auf das Fleisch ein. Bei dem Grill auf unserer Terrasse geht das baubedingt nicht: Das gute Stück hat nur einen Brenner und einen durchgehenden Gussrost, also musste ich improvisieren.

Aber der Reihe nach: Als erstes habe ich das Filet mit einer “Magic Dust” genannten Würzmischung eingerieben. Die besteht aus 8 EL Paprikapulver, 4 EL & 1/2 TL Salz, 2 EL Senfpulver, 4 EL & 1/2 TL Chilipulver, 4 EL & 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin), 2 EL Pfeffer, 4 EL & 1/2 TL Knoblauchgranulat, 4 EL & 1/2 TL Puderzucker und2 EL Cayenne und sie funktioniert mitjeder Sorte Fleisch, also bereite ich immer gleich eine ordentliche Menge zu, damit ich immer was da habe. Damit die Würze besser ins Fleisch einzieht kann man alles straff in Klarsichtfolie wickeln und es noch ein bis zwei Stunden im Kühlschrank lagern. Ich habe es einfach ruhen lassen und währenddessen den Baconmantel vorbereitet.

Dazu flechte ich ein Netz aus mehreren Packungen Tulip-Bacon. Das ist ein bisschen knifflig und wird in diesem Video ein wenig umständlich praktiziert, aber mit ein wenig Übung geht das leicht von der Hand. Leider werden beide Hände dabei ein wenig fettig, deswegen gibt es keine Fotos vom Ergebnis. 🙂 Anschließend wird das Filet in den Bacon eingewickelt und ist im Prinzip grillfertig.

Nun musste ich ja wie erwähnt mit der Hitze etwas improvisieren. Ich habe alles in reichlich Alufolie gepackt, damit erstmal das Fleisch garen kann. Von allen Seiten habe ich das Paket auf sehr kleiner Hitze etwa 10 Minuten gegrillt, bevor ich die Alufolie entfernte, damit der Bacon schön knusprig werden kann.

Fleisch mit Fleisch.
Noch liegt es auf dem Grill und knuspert vor sich hin.

Was kann man jetzt noch tun? Bei mir kamen davon heute Mittag zweieinhalb Scheiben direkt auf den Teller. Während dieser letzten Phase kann man das Fleisch natürlich noch mit einer Barbecue-Sauce glasieren. Einfach großzügig einpinseln kurz bevor Du es wendest. (Scheiterte bei mir an mangelnden Saucenvorräten)

Für das nächste Mal nehme ich mir vor, das Filet zu füllen. Einfach so aufschneiden, dass eine Art Schnitzel entsteht und innen zum Beispiel mit einer Honig-Senf-Sauce oder Buko India einpinseln. Darauf kommen dann vielleicht Lauchzwiebeln und Scheiben von frischen Champignons. Knifflig ist natürlich, dass ich dann zuerst das Filet aufrollen und es danach in den Speckmantel rollen muss, aber das sehen wir ja wenn es soweit ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.