Faith in humanity restored!

Das ist mal wieder so eine Aktion für die man das Internet einfach lieben muss. Ein kleiner Junge baut sich aus Pappkartons seine eigene kleine Spielhalle, einfach weil er die Spiele gerne mag und weil er das selbst anbieten möchte. Im Laden seines Vaters darf er das Gedöns aufbauen und … keiner kommt. Weil Menschen halt manchmal blöd sind und zu wichtig, um an den Pappkartons eines neunjährigen Spielhallenspiele zu spielen.

Der erste Kunde des kleinen Caine ist ein Filmemacher, der so wahnsinnig begeistert ist, dass er einen Kurzfilm über den Jungen und seine Pappkarton-Spielhalle dreht. Und außerdem organisiert er via Facebook und reddit einen Flashmob, um den Jungen zu überraschen.

Ganz ehrlich: Wer diesen Film anguckt und nicht mindestens ein Tränchen im Augenwinkel verdrückt, hat ein Herz aus Stein. Und jetzt mal 10 Minuten Pause machen, zurücklehnen und gucken:


(DirektArcade via MC Winkel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.