Endlich mal ein vernünftiger Podcatcher (für Android)!

Seitdem ich zum ersten Mal was von Podcasts gehört habe, suche ich nach einem anständigen Podcatcher. Also nach einer Software, mit der ich Podcasts abonnieren und herunterladen kann und die das so tut, wie ich das gerne möchte. Mit Antenna Pod von Daniel Oeh habe ich sowas endlich gefunden. Noch dazu ist das eine Android-App und damit perfekt für mein Podcast-Hörbedürfnis – nämlich für unterwegs.

Logo Antenna Pod

Antenna Pod liegt für Android-Versionen 2.3.3 und höher vor, ist kostenlos und besticht durch seine intuitive Bedienung. Im Startscreen werden die abonnierten Podcasts aufgelistet. Die Feeds lassen sich wahlweise manuell oder durch einen Intervall aktualisieren und ich kann darüber hinaus der App verbieten, neue Folgen herunterzuladen, wenn ich nicht im WLAN online bin.

Anhören kann ich mir die Folgen entweder einzeln oder alle Folgen eines Podcasts hintereinander oder ich kann einzelne Folgen mehrerer Podcasts in der Abspielliste arrangieren und habe sofort alle gewünschten Folgen aller abonnierten Feeds auf dem Ohr. Wobei ich bei der Abspielliste jeweils die neuen Folgen manuell hinzufügen oder löschen muss. Schönes Detail: Wenn ich eine Folge aus der Abspielliste lösche wird sie – und das ist Einstellungssache – ggf. auch gleich vom Gerät gelöscht.

Meine Lieblingsfunktion ist der Sleep Timer, der mir – wie der Name schon sagt – vor allem beim Einschlafenpodcast sehr gelegen kommt. 🙂 Außerdem gibt es eine Funktion, die die Wiedergabe pausiert wenn ich den Kopfhörer herausziehe. Sehr gelungen finde ich auch die flattr-Integration in die App. Die erlaubt es mir, direkt beim Anhören einen Podcast oder (Well played, Herr Oeh!) die App selbst zu flattrn. Voraussetzung ist natürlich die Verbindung zum eigenen flattr-Account.  Natürlich kann ich sowohl Feeds als auch einzelne Folgen direkt aus der App heraus über Twitter, Facebook & Co empfehlen; auch das ist sehr gut gelöst.

Feeds abonnieren funktioniert ebenfalls ganz einfach: Den Link zum Feed anklicken und halten, damit das Popup erscheint. Dort klicke ich auf “Link weiterleiten” und kann den Feed aus dem Browser direkt in Antenna Pod einfügen. Seitdem ich Antenna Pod nutze, ist mein Podcastkonsum deutlich gestiegen und er wird es sicher auch noch weiter tun.

Disclaimer: Ich kenne den App-Entwickler Daniel Oeh nicht und habe weder etwas für diesen Blogeintrag bekommen, noch habe ich dadurch einen Vorteil wirtschaftlicher oder sonst einer Natur. Ich finde einfach nur die App gut.

2 comments on Endlich mal ein vernünftiger Podcatcher (für Android)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.