Die etwas andere Werbung für einen neuen Kinofilm

Nächste Woche startet in den USA ein Remake des Horror-Klassikers “Carrie” in den Kinos. Einfach nur einen Trailer zu drehen, wäre da natürlich zu einfach. Wie wäre es denn man mit einem Video, das grundsätzlich das transportiert was in der Neuauflage von “Carrie” passiert und das von diesem Internetvolk bereitwillig geteilt wird? Ja, das klingt nach einem Trailer, weiß ich. Es ist aber kein Trailer, wenn der Dreh mit ein paar günstigen Special Effects und einer Handvoll Komparsen in einem Coffee Shop stattfindet.


(DirektCarrie)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.