Deppenapostroph (3)

Ein neues Deppenapostroph ist mir dieser Tage in Kiel begegnet. Beeindruckend: Es sorgt auf so vielen verschiedenen Ebenen des Sprachzentrums für Würgereiz, dass meinereiner den Kopf schüttelt und Bastian Sick anfangen würde zu weinen.

Einerseits stört mich natürlich wieder die inkorrekte Verwendung des Apostrophs bei einem Genitiv. Aber weitaus schlimmer finde ich diese bescheuerte Mischung aus deutschen und englischen Worten. Ich bin ja nun wirklich kein Sprach-Nazi, der sofort die Verlotterung des deutschen Sprach-Kulturguts anprangert. Aber bei einer rollenden Frühstücksbude von einem “Breakfast & Lunch Mobil” zu sprechen? Und dann auch noch ohne Bindestrich? Unschön…

Hier der Bildbeweis:

Wurst-Depp