Das auch noch

So, jetzt habt Ihr mich so weit, seit gestern wird offiziell getwittert. Hurra. Natürlich auch gleich das volle Programm: Ich hab mir direkt mal das augenscheinlich großartige Twitter Tools-Plugin für’s WordPress installiert. Das Dingen tut noch eine Menge mehr, als meine letzten Tweets anzuzeigen: Zum Beispiel wird es (zumindest so lange, bis mich die Nummer nervt) einen Tweet-Digest geben. “Was ich am (Datum einsetzen) so getwittert habe” ist der Arbeitstitel.

Schön finde ich die Option, dass ich selbst festlegen kann, ob ein neuer Artikel auch via Twitter verbreitet wird, oder nicht. Dann werden meine derzeit über 20 Follower zumindest von Auftragsarbeiten und ähnlich langweiligem Zeugs verschont.

Und jetzt? Was ändert sich hier sonst noch? Nüscht. Ich werde genau so weiterbloggen wie bisher auch. Twitter ist für Kleinkram.

Wer mir trotzdem folgen möchte, kann das natürlich unter twitter.com/schaarsen gerne tun. Ach ja, und tanz den Twitter:


(DirektTanz) (via)