4. Kieler Entenrennen: Sprinttraining

In knapp drei Wochen findet das 4. Kieler Entenrennen an der Kiellinie statt. Noch gibt es übrigens einige Enten, die gerne teilnehmen möchten, und dringend noch einen Sponsor suchen, der das Training und die Stargebühr – die zwar alle Enten selbst aufbringen müssen, die aber zu 100% an den Mukoviscidose e. V. Kiel gespendet wird – finanziert.

Die beiden Top-Favoriten für das diesjährige Rennen, Struppi und Klaus, sind nach der Überzeugung ihres Trainers Jaques hervorragend im Trainingsplan. Trotzdem stand für heute noch eine weitere Sprinteinheit an:


Und so zogen Struppi (v.) und Klaus in Bestzeiten ihre Runden durch das Schwimmbad des Trainingslagers.

Sprinttraining

Dabei wurden auch Body- und Bandenchecks geübt, die man sonst nur aus dem Eishockey kennt. “Es ist äußerst wischtig, dass les athletes diese Kniffe be’errschen”, so Trainer Jaques während der Übung. “Nur so können sisch Strüppi und Claude optimal durschsetzön, wenn sie schwimmen in Zielgeradö.”

Auch Headcoach Jörn Schaar zeigte sich zufrieden mit dem Fortgang des Trainings: “Die Enten trainieren in diesem Jahr länger, härter und disziplinierter als in den Jahren davor. Wir haben noch mal deutlich in das Trainingslager investiert und können in diesem Jahr auf modernste Trainingsdiagnostik zurück greifen. Und wenn Jaques auch in der internationalen Entenrennsport-Szene für seine Methoden umstritten sein mag – ich möchte nur an das Zentrifugen-Training erinnern – so erzielt er doch deutliche Leistungszuwächsen bei den Sportlern. Und letztlich kommt es doch hauptsächlich darauf an.”

Beim 4. Kieler Entenrennen rechnet sich Schaar für seine beiden Athleten sehr gute Chancen aus.

2 comments on 4. Kieler Entenrennen: Sprinttraining

  1. Jede Ente hat eine individuelle Losnummer auf dem Bauch aufgeklebt. Wenn Du eine kaufst, bekommst Du noch einen Zettel dazu, auf dem die Nummer auch noch mal steht. Mit dem Zettel weist Du Dich ggf. als Gewinner aus.

Kommentare sind geschlossen.