Zum Inhalt springen

Schlagwort: Baustelle

JSFP216: Mit Rosenkohl zum Erfolg!

Ich berichte einigermaßen ausführlich von meinem nicht mehr ganz so neuen Mikrofon und meinem Heimwerkerstruggle mit den Vorhängen und der Heizung in meinem Zimmer. Außerdem bringe ich die Rosenkohlgeschichte von vergangener Woche zu Ende und freue mich auf die nächste Haialarm-Aufzeichung.

 

Dauer: 0:10:23

Shownotes:

 

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 03.11.2018 aufgenommen. Veröffentlicht am 03.11.2018 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

JSFP208: Überarbeitet

Ich gebe einen ausführlichen Rückblick auf die vergangenen drei Arbeitswochen, spreche über meine Wacken-Vorbereitungen, die unter anderem den Kauf eines unvernünftig teuren Hutes umfassen, und erzähle von schlechter User-Experience auf deutschen Raststätten. Außerdem waren wir auf zwei Hochzeiten, ich habe bei gleich mehreren Gelegenheiten mal wieder das Kamerakind gespielt und bin mit den Ergebnissen immer zufriedener. Das Highlight war gerade heute die hektischste und rücksichtsloseste Person der Welt, aber das hört Ihr besser selber in dieser Episode!

 

Dauer: 0:36:02

Shownotes:

 

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 28.07.2018 aufgenommen. Veröffentlicht am 25.07.2018 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

JSFP145: Neues von der Podcaststudiobaustelle

Ich habe wenig Aktuelles zu erzählen, deshalb spreche ich sehr ausführlich über meinen neuen Technikkram. Der funktioniert aber leider nicht ganz so, wie ich es gern hätte. Außerdem habe ich einen Veranstaltungstipp für meine Schleswig-Holsteiner Hörer für den kommenden Sonntag (26.2.)

 

Dauer: 0:29:36
Die Vorderseite des Akai EIE Pro

Neue Technik in Jörn Schaars feinem Podcaststudio:

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Teil des Partnerprogramms von Thomann.

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 19.02.2017 aufgenommen. Veröffentlicht am 19.02.2017 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

 

Einen Kommentar hinterlassen

JSFP126: Nix mit Bunker

Statt der angekündigten Spezialausgabe über die Helgoländer Bunker gibt es heute eher mäßig strukturiertes Gejammer. 🙂 Meine Woche war geprägt von Mittelmäßigkeiten, die ich sehr ausführlich beschreibe. Ein paar Notizen wären hilfreich gewesen.

 

Dauer: 0:39:28

Shownotes:

Allgemeine Sicherheitstipps für WordPress:

  • Bei der Installation schon gleich das Präfix für die SQL-Datenbanken ändern, statt “wp_” auf irgendwas anderes, nur weg vom Standard.
  • Bei der Installation auch gleich den Pfad für die Backend-Geschichten ändern, wp-admin ist genau so Standard wie das aufgeklebte Passwort auf dem Telekomrouter. Das Verzeichnis anschließend mit einer .htaccess-Datei schützen.
  • Nach der Installation ein Nutzerkonto anlegen, das nicht “admin” heißt, aber die gleichen Rechte hat. Den Nutzer “admin” löschen.
  • Neue Nutzer sollten sich nicht selbst registrieren können. Lieber per Hand anlegen, Widget “Meta” ggf. aus dem Layout der Seite entfernen.
  • Der Login-Name und der öffentliche WordPress-Name sollten nicht übereinstimmen.
  • Starkes, individuelles Passwort vergeben. Hinweis: Auch ein Leerzeichen ist ein erlaubtes Sonderzeichen.
  • Bei der “teilen”-Funktion von Jetpack die Option “Email” deaktivieren.
  • Fehlerhafte Login-Versuche begrenzen
  • Kommentare unter alten Blogeinträgen automatisch schließen

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 06.10.2016 aufgenommen. Veröffentlicht am 06.10.2016 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

Kiels Standblitzer werden aufgerüstet

Der Poliscan Speedtower vor IKEAObacht im Berufsverkehr in Kiel! Wie die KN berichten, wurden die ebenso beliebten wie ästhetisch ansprechenden Standblitzer der Marke PoliScan (siehe rechts, Abb. ähnlich) zumindest zum Teil mit einem Upgrade versehen. Überall da, wo eine Ampel in der Nähe ist, achtet die Blitze jetzt auch auf Rotlicht-Sünder.

Wer also auf dem Westring Höhe IKEA oder auf dem Ostring Ecke Franziusallee noch mal eben schnell bei rot über die Kreuzung huschen will, der darf sich ab so ungefähr jetzt schon mal auf eine saftige Rechnung von der Stadt und einigen Punkten in Flensburg anfreunden. Denn neben einer eventuellen Geschwindigkeitsübertretung kann die Radarfalle jetzt auch messen, ob und ggf. nach wie vielen Sekunden Rotlicht ein Auto die Haltelinie an der Ampel überquert hat.

Aus dem entsprechenden KN-Artikel ist im Übrigen auch herauszulesen, dass ab 2012 auch auf der Schönberger Straße am Ortsausgang Kiel geblitzt wird. Wir erinnern uns, das ist die Schnellstraße nach Laboe und zum Strand in Heidkate und Ortsausgang Kiel dürfte wahlweise die Ampel Höhe famila meinen oder aber die am Abzweig Richtung Schönkirchen. Da wo wenige hundert Meter weiter Tempo 100 erlaubt ist und wo in der Tat viele Idioten das Gaspedal ziemlich stark durchtreten.

Das klingt ein wenig danach, als wäre der bisher geplante fünfte Standort für die festinstallierten Blitzer – Lutherstraße Ecke Schützenwall – vom Tisch. Bislang hatte es geheißen, dort würde ein weiterer Standblitzer installiert, sobald die Kanalarbeiten auf dem Schützenwall abgeschlossen seien. Andererseits war bei Einführung der neuen Radarfallen ja auch das Sophienblatt als möglicher Standort kolportiert worden; eine Entscheidung, die kurzfristig zu Gunsten eines Blitzers auf der Friesenbrücke aufgegeben wurde.

Aber wirklich haarig wird die ganze Sache ohnehin erst, wenn die Stadt Kiel irgendwann mal eine zweite Kamera für die ganzen Blitzsäulen anschafft. 🙂

7 Kommentare