Zum Inhalt springen

Schlagwort: 18 Löcher

JSFP106: Golf und Strohwitwertum

Dienstlich war die Woche nicht sonderlich aufregend - eine Woche ohne große Highlights könnte man sagen. Zumindest ist mir nichts weiter in Erinnerung geblieben. 🙂 Mittwoch habe ich mir mal einen Tag Auszeit gegönnt, um die Golfsaison einzuläuten. Näher als in Husum habe ich wohl noch nie an einem Golfplatzgelebt, gerade einmal 11 Minuten Fahrtzeit brauche ich von Haustür zu Haustür. Grundsätzlich gibt es bei mir ja immer noch den Gedanken an eine Mitgliedschaft (und damit an unbegrenztes Spielrecht), aber das ist einfach unwirtschaftlich. In der kommenden Woche bin ich Strohwitwer und habe einen weiteren freien Tag ergattert. Neben einem Treffen mit Hobbykoch-Podcaster und Trick17-Macher Kai Du werde ich die IT-Infrastruktur in unserem Haushalt überarbeiten. Wie? Alles in dieser Episode.

 

Die Dauer der Episode 0:18:42Diese Episode erschien am 24. April 2016 19:55

Shownotes:

Mit * gekennzeichnete Artikel sind Teil des Amazon-Partnerlink-Programms. Wenn Du über diesen Link einen der markierten Artikel kaufst, erhalte ich 5% Provision, Du zahlst deswegen aber nicht mehr für Deine Einkäufe bei Amazon.

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 24.04.2016 aufgenommen. Veröffentlicht am 24.04.2016 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

JSFP092: Im Auto podcasten

Diese Folge zeichne ich komplett auf einer längeren Autofahrt auf und es ist eine wilde Mischung aus Rückblick, Vorschau und Aktuellem. Es geht um Golf, Schnittwunden, flattr und noch eine Menge mehr. Was da im Hintergrund so pingelt, ist das Navi mit seiner "Oh, Vorsicht! Sie sind 1 km/h über Tempolimit!"-Panik.

 

Die Dauer der Episode 0:55:40Diese Episode erschien am 4. Januar 2016 21:59

Shownotes

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 04.01.2016 aufgenommen. Veröffentlicht am 04.01.2016 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

2 Kommentare

JSFP069: Die GolfAutoWindowsRadioEintopf-Episode

Bei bestem Wetter werde ich selbstverständlich nicht aus dem stillen Kämmerlein podcasten. Auf der Terrasse gibt's folgerichtig reichlich Windgeräusche, Straßen- und Luftverkehrslärm und was sich sonst noch unter freiem Himmel tummelt. Inhaltlich geht es um ein Benefiz-Golfturnier bei dem ich mir ein bisschen den Pelz verbrannt habe, um den Werkstattaufenthalt unseres Autos, Windows 10 und das Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein. Viel Spaß!

 

Die Dauer der Episode 0:39:13Diese Episode erschien am 7. Juni 2015 20:06

Shownotes

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 07.06.2015 aufgenommen. Veröffentlicht am 07.06.2015 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

Airwaves Golfpunktour 2011. Hier: Vorberichterstattung Abschlussevent

Das nur mal kurz vorausgeschickt zu dem was mich heute erwartet: Seit Jahren möchte ich beim Nord-Süd-Ryder Cup der Airwaves Golfpunktour mitspielen. Seit Jahren nehme ich mir vor, konsequent zu trainieren, falls es mal soweit sein sollte. Eigentlich hätte ich also wissen müssen, dass wenn ich antrete, ich untrainiert, unausgeschlafen und das Wetter beschissen sein würde.

7°, Regenschauer und im Wetterbericht war kürzlich die Rede von Graupelschauern. Und ich stehe auf dem Platz.

Natürlich ist das nicht irgendein Platz, nein es ist der GP Maritim Ostsee. Einer von gefühlt drei Plätzen in Schleswig-Holstein, auf denen ich noch nie war. Und natürlich habe ich nicht irgendeinen Flightpartner, nein, der Kollege S. und moi treten an gegen den Captain des Südteams.

Es geht also um mehr als die Ehre.

Nun ja, machen wir das beste draus und packen allmählich die Klamotten zusammen. Ganzkörperregenzeugs ist schon am Start, Thermounterwäsche kaufe ich auf dem Weg noch ein und in gut einer Stunde ist Abfahrt nach Travemünde. Über’n Tag werde ich vermutlich den einen oder anderen Tweet absetzen.

Es wird episch. Auf die eine oder andere Weise.

Einen Kommentar hinterlassen

Golfpunktour in Green Eagle

Eine Woche ist dieses Desaster mittlerweile her und eigentlich wollte ich den Mantel des Schweigens über meine Premiere auf dem Nordkurs von Green Eagle breiten. Aber ein wenig was zu erzählen gibt es ja dann doch.

Fangen wir mal mit dem angenehmen an: Der Platz ist einfach traumhaft. Die Fairways sehen aus wie anderswo nicht mal die Grüns. Dank der späten Startzeit hatten wir niemanden mehr hinter uns, auf den letzten paar Löchern war der Flight vor uns auch nicht mehr zu sehen und das war schon sehr schön, den Platz so für sich allein zu haben.

Erwähnenswert in dem Zusammenhang natürlich auch unsere Flightpartner: Lütten und Motzi sind auch diesmal wieder erste geworden, spielen sensationell Golf, absolut korrekte Jungs gerade auch was die Regeln angeht und dazu sehr witzig und völlig tiefenentspannt. Mit so großartigen Flightpartnern macht sogar verlieren Spaß, was ich auch diesmal wieder geschafft habe. Letzter mit gerade mal 15 Nettopunkten.

Die restlichen Punkte habe ich größtenteils auf den Grün liegen lassen. Putten ist mein Kryptonit. Bei einem Putt sah es aus, als würde der Ball gleich auf Anhieb zum Bogey rein gehen. Gefühlte 16 Meter, bergab, wellig; ich hab die Linie perfekt getroffen, der Ball rollt auf’s Loch zu und … springt drüber, weil er dann doch zu schnell war. Dazu die üblichen Probleme mit dem kurzen Spiel und Asche ist es mit dem Gesamtsieg. 😉

Dabei ist der Platz eigentlich gar nicht so gemein, wie ich zunächst befürchtet hatte. Lang ist er, der Nordkurs, aber auch flach und fast immer nur geradeaus. Bei den zahlreichen Wasserhindernissen hatte ich entweder keine Probleme oder konnte von vornherein drumherum spielen und bis auf die Grünbunker habe ich auch kaum aus dem Rough geschlagen.

Um es kurz zu machen: Alle Fehler, die mich Punkte gekostet haben, hätten so auch auf jedem anderen Platz passieren können. Das lag alles nicht am Platz, sondern an den von Profi-Sportlern so viel besungenen individuellen Fehlern.

Alles in allem war es also ein sehr guter Tag, zumal nach den ersten neun Löchern der Regen aufgehört hat. Was will man denn als Golfer bitte mehr?

Einen Kommentar hinterlassen