Zum Inhalt springen

JSFP209: Sommerpausen-Rückblick "Sylt abgeleckt"

Diese Folge eignet sich mal so gar nicht zum Einschlafen: Hauptsächlich weil meine bezaubernde Gattin Gesche heute zu Gast in meinem feinen Podcast ist und es dadurch deutlich weniger monoton zu geht. Nachdem ich ein wenig von Wacken 2018 erzählt habe, berichten wir gemeinsam von unserem Camingurlaub in Dänemark und Gesches Podstock-Premiere. Anschließend geht es um meine Reise zur Gamescom und da habe ich ein wenig Atmo mitgebracht, die wir einspielen und wir reden über meine Arbeitswoche, dumme Egoistenschweine und meinen Wunsch vegetarischer zu leben.

 

Dauer: 0:54:25

Shownotes:

Rezept für Jörns Pilzsauce

  • 300 ml Sahne, vermutlich etwas mehr
  • 1 Becher Schmand
  • braune Champignons
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • Rosmarin
  • Majoran
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Champignons in einer Pfanne anbraten, bis sie weich werden und beiseite stellen
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Tomatenmark hinzugeben, Lauchzwiebeln darin schwenken
  • Sahne und Schmand hinzugeben und aufkochen
  • Mit Rosmarin, Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken
  • die angebratenen Pilze hinzugeben und verrühren, fertig.

Gegessen haben wir das Ganze mit Farfalle-Nudeln und angebratenen Scheiben vom Kräutersaitling.

6 Kommentare

  1. Martin Habel

    @Schaarsen JSFP209 – Eindeutig mehr Blödsinn zum anhören, hat Spaß gemacht. Ruhig auch mal öfters mit @schaarserella .
    Der Podcast gewinnt doch an Seriosität ha ha. Also nochmal danke.

  2. januarsonne

    Für mehr @schaarserella!!!

  3. Flo@Wietz

    Moinsen….. also ich wäre ja dafür das dem Schaarsen seine Regierung minimum 1x im Monat dabei ist. Absolut hörenswert u. steht dem Macher dieses Podcast’s in nichts nach.

    Wie wäre es mit einem eigenen Podcast?
    Schaarsella’s Kanzel Cast wäre doch ein perfekter Name.😂

    Gruß aus Wietze
    der Flo

  4. n8zug

    Ich bin noch nicht durch und schon begeistert. Mit Schaarserella macht das Hören noch mehr Spaß als sonst.

  5. Ei – da hat ja dein Podcast durch schaarserella enorm gewonnen. Grade der liebevoll-ironische Hauch, den ich da bei ihr zu hören glaube, hat dieser Episode eine wunderbare Leichtigkeit gegeben.
    Gerade die 1-Mann Podcasts haben ja manchmal die Gefahr, ein bisschen behäbig-selbstreferenziell zu klingen (notabene: soll nicht heißen, dass die Podcaster das auch wären!) – jedenfalls ist es schön zu hören, wie da eine zweite Stimme so wunderbar respektlos dazwischenflötet.

    Vielleicht ließe sich das ja hie und da mal wiederholen.
    Habe die runde Stunde wirklich genossen.

  6. Gesche// @schaarserella

    Ihr seid ja süß. Danke für “Blumen”.
    Ich schummel mich bestimmt irgendwann mal wieder rein;
    als gelegentlicher Gast in diesem podcast-Land lebt es sich ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =