Zum Inhalt springen

JSFP201: Atmofolge vom Campingplatz

In der Episode 200 schon angekündigt: Wir haben den Wohnwagen aus dem Winterlager geholt und aufmerksame Twitterfollower wissen es schon, ganz so problemlos lief das natürlich mal wieder nicht. Wie die Geschichte um unser Auto ausgegangen ist, wie derbe dämlich sich manche Leute auf dem Campingplatz anstellen und weswegen wir zeitweilig zwei Hunde hatten, das erzähle ich in dieser Episode.

 

Dauer: 0:18:18

Shownotes:

 

 

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 13.05.2018 aufgenommen. Veröffentlicht am 13.05.2018 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

2 Kommentare

  1. Moin!

    Das mit der Mobilität bei den Aufnahmegerätschaften verstehe ich ja bis zu dem Punkt, an dem du alleine da sitzt. Also für den Fall würde ich mir noch etwas Kabelage kaufen. Damit du auch “Livegäste” in Form von anderen Campern empfangen kannst.

    Ansonsten habe ich gleich mal geschaut, ob ein Wohnwagen nicht doch etwas für uns wäre. Natürlich gibt es auch schon zig Blogs darüber, welcher Wohnwagen besonders familientauglich ist.

    Schönen Urlaub!

    Philipp

    • Der Punkt ist eben, dass ich mit den wenigen Steckdosen im Wohnwagen auskommen musste, um das ganze Gerödel mit Strom zu versorgen und darauf sind die wenigstens Wohnwagen wirklich ausgelegt. Ich hätte mich höchstens noch auf die Rückseite setzen können, wo die Kabeltrommel weitere Steckdosen hat, aber im Wagen selbst oder gar vor dem Wohnwagen wird’s mit der Stromversorgung ein bisschen eng. Klar, Mehrfachstecker geht auch, aber wenn es Lösungen mit weniger Kabeln gibt, warum sollte ich sie nicht nutzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =