Zum Inhalt springen

JSFP171: Sommerpausenrückblick Teil 2

Ein Rückblick auf die zweite Woche unseres Urlaubs in der wir drei Campingplätze angesteuert und uns ein Vorzelt gekauft haben. Außerdem erzähle ich von Campingerlebnissen, die nach dem eigentlichen Urlaub stattgefunden haben, und schönen Abenden am Grill.

 

Dauer: 0:26:16

Shownotes:

Fotos:

Ich hatte eine Bierflasche in die Kamera, das Etikett ist in Großaufnahme zu sehen.
Ein Ergebnis meiner Einkaufstour in einen holländischen Supermarkt: Funky Falcon Pale Ale.
Auf einem Karton ist die englische Produktbezeichnung sinnentstellend übersetzt.
Google Translate ist niemals eine gute Idee, wenn man etwas verkaufen möchte, mit dem man sein Vorzelt befestigen kann.
Eine Sonnenbrille liegt auf der Ablage eines Autos auf der Beifahrerseite, die Windschutzscheibe ist voller Regenwasser.
Sommerurlaub. (Symbolbild)

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 12.09.2017 aufgenommen. Veröffentlicht am 12.09.2017 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Ein Kommentar

  1. Moin Jörn,

    schön das euch das spontane Wochenende zusammen, genauso gut gefallen hat wie uns! Können wir gerne mal wiederholen…

    Zu deiner Kleiderschrankbeleuchtung, kann ich dir empfehlen die vorhandene Lampe durch LED Stripes zu ersetzen…diese dann in eine LED Profilschiene legen. Das macht richtig Licht und spart Platz, so das deine Regalbretter auch passen dürften. Habe dieselbe Baustelle in meinem Kleiderschrank hinter mir und bin voll zufrieden. Die alte Lampe hatte in etwa eine Lichtausbeute wie ein Teelicht.

    Zu den Schranken auf den Campingplätzen, die sich automatisch öffnen durch Kennzeichenerkennung, kann ich dir sagen, dass es diese auch in Deutschland gibt. Ich habe dieses System bisher zweimal erleben dürfen. Das ist übrigens sehr komfortabel! Einmal war es weit weg von deiner Heimat, in Bad Failnbach und einmal fast vor deiner Haustür, in Schobüll auf dem Campingplatz Seeblick!

    Wünsche dir ne schöne Woche und freue mich schon auf Teil 3 eures Urlaubrückblicks. Mit Martin Router auf Luthers Spuren 🙂

    Viele Grüße natürlich auch an den Rest deiner Bande!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − drei =