Zum Inhalt springen

JSFP120: Camping-Content 2

Die Episode beginnt, wo JSFP119 aufgehört hat: Am Bannwaldsee. Nach Neuschwanstein und Füssen führten uns die nächsten Urlaubsetappen über Landsberg am Lech und Bayreuth nach Nordhessen. Weswegen wir dafür aber erstmal Werkzeug brauchten, wieso 500g Bergkäse 16,40 € gekostet haben und was Frau Hund dazu sagt, das hörst Du in dieser Episode!

 

Dauer: 0:43:39

Shownotes:

Der Altar der Stadtpfarrkirche in Landsberg am Lech
Der Altar der Stadtpfarrkirche in Landsberg am Lech
Die Lechklamm bei Füssen (direkt hinter dem Lechfall)
Die Lechklamm bei Füssen (direkt hinter dem Lechfall)
Die Schranktür mit ausgerissenem Schranier
Die Schranktür mit ausgerissenem Schranier
"So ein Dings", sprach die Sphinx, schob das Dings mehr nach links und dann ging's. (N. Flanders)
“So ein Dings”, sprach die Sphinx, schob das Dings mehr nach links und dann ging’s. (N. Flanders)

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 21.08.2016 aufgenommen. Veröffentlicht am 21.08.2016 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Ein Kommentar

  1. Martin

    Halllo Jörn,

    ich bin gerade dabei deine feinen Podcasts nachzuhören.

    Zu deiner Erzählung mit den Auffahrkeilen:
    Ich halte diese Teile für Caravans nicht geeignet, weil, wie du ja erfahren hast, der Wohnwagen gleich wieder runterfährt, sobald du ihn abgehängt hast.
    Übringens funktioniert die Feststellbremse am WoWa nur nach vorne, nach hinten löst sie sich wieder durch die Rückfahrautomatik. (Falls du es noch nicht wußtest)
    Ich habe für diesen Fall zwei verschieden lange Holzbretter und längere Holzkeile dabei, da läßt sich der WoWa relativ leicht (vorzugsweise mit dem Auto 😉 ) draufschieben und bleibt dann auch stehen.

    Viel Grüße aus Mittelfranken und mach weiter so.

    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − vierzehn =