Zum Inhalt springen

JSFP037: Jörn Schaars feiner Facebook-Account

Heute geht es, neben meinem Facebook-Account, um zwei Mordfälle, über die ich berichtet habe. Außerdem habe ich versucht, mir eine neue Speicherkarte für mein Aufnahmegerät zu besorgen und das war ja vielleicht was.

 

Dauer: 0:36:41

Shownotes

 

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 19.10.2014 aufgenommen. Veröffentlicht am 19.10.2014 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

2 Kommentare

  1. Zu deinen Fragen zu Auphonic kann ich leider nichts fundiertes beitragen, außer, dass es mich bei der sonstigen Qualität des Dienstes schwer verwundern würde, wenn Kapitelmarken nicht automatisch um die Introlänge verschoben würden.

    Aber zum Zoom H2 kann ich Dir sagen, dass er auch Karten größer als 2 GB verarbeiten kann. Im Handbuch steht “SD bis 2 GB, SDHC mit 4 GB” – ich hatte allerdings auch schon eine 8 GB-Karte problemlos im Einsatz. Meine Vermutung: Da man ja nur bis 2 GB von einer SD-Karte spricht und alles von 4 bis (ich glaube) 16 GB SDHC heißt (alles darüber heißt SDXC), gehe ich davon aus, dass der H2 die Standards SD und SDHC beide spricht und lediglich bei Drucklegung des Handbuchs noch keine größeren Karten bekannt waren.

    Lediglich, wenn Du ein Firmware-Update aufspielen möchtest, musst Du das laut der Website von Zoom mit einer klassischen SD-Karte (also bis maximal 2 GB) tun. Dort ist aber dann auch die Geschwindigkeit egal, sodass Du dafür Deine alte Karte problemlos benutzen können solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =