Zum Inhalt springen

JSFP003: Second-Screen-Killer Timeshift

Ungefähr sechs Minuten, nachdem ich JSFP002 veröffentlicht hatte, fiel mir ein, was ich vergessen hatte: Ich wollte etwas zu Timeshift und Second Screen sagen. Und zum Ladekabel des Todes. Aber dieser Podcast besteht ja nun zum Glück nicht nur aus den Sachen, die ich letzte Woche vergessen habe. Was sonst noch los war, hörst Du in Episode 3 von Jörn Schaars feinem Podcast.

 

Dauer: 0:22:53

Shownotes:

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 09.02.2014 aufgenommen. Veröffentlicht am 09.02.2014 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

6 Kommentare

  1. Dein Wunsch ist mir Befehl. Timeshif habe ich auch mal für eine tolle Idee gehalten. Einfach die Paustaste drücken um die dritte Tüte Chips zu holen und die verlorene Zeit dann in der Werbung wieder vorspulen. Zu diesem Zweck habe ich mir extra einen Festplattenrekorder gekauft. Leider kann man heute gar nicht mehr so oft Chips holen, auf Toilette gehen und einkaufen, dass man all die viele Werbung einfach wegspulen kann. Bin dann jetzt weg vom TV und beschränke mich zu 100% auf Serienapps und Videotheken. Dieses TrashTV ertrage ich ohnehin nicht. 😉
    Gruß Ingo

  2. Diese dritte Möglichkeit ist bei mir noch nicht angekjommen. 🙂 Aber taugen denn Videotheken und Serienapps zur Berieselung? Das ist zumindest bei mir ein wichtiger Zweck des Fernsehers: Für Beschallung sorgen, wenn ich eigentlich etwas anderes mache. Du guckst dann vermutlich auch viel bewusster, oder?

  3. Öhm, zur Berieselung hab ich jetzt kürzlich Mit Bluetooth Lautsprechern mein Hörvergnügen erweitert. Wenn ich den Fernseher einschalte, dann natürlich um auch hinzusehen. Logischerweise, wenn man eine Riesenauswahl hat, die vollkommen Zeitsouverän und Werbefrei läuft. Man verpasst dabei halt auch nix mehr. Für Trash TV zum Berieseln empfehle ich Dir da im Zweifel die App DailyMe, die dann sämtlichen Kram hintereinander abspielt. Mankos, vor jedem Film oder Soap oder Doku ein Werbespot und immer nur eine Folge, die je nur 7 Tage vorgehalten wird. Das sind dann immernoch 99,97% weniger Werbung als im realen TV. Twitter kann da allerdings nicht mitspielen. Aber wer brauch schon Twitter 😉

  4. Hm, vielleicht muss ich mir Fernsehen via App tatsächlich mal ansehen, das klingt nicht schlecht. Aber bei “Wer braucht schon Twitter?” würde ich gerade in Bezugg auf manche TV-Sendung nicht mitgehen. Das bringt schon einigen Zusatz-Spaß und ist m. E. das einzig Positive am linearen Medienkonsum.

  5. Twitter ist, natürlich ist das meine ganz persönliche Meinung, das Netzwerk der Spamer und Werber geworden, in dem, außer Firmen nur noch Leute unterwegs sind, die sich allesamt für lustiger halten als ihre Follower. Ich mache da natürlich eine riesige Schublade auf und schiebe alles da rein was ich finde, inklusiver aller Ausnahmen. Ich könnte jetzt auch meine Filterblase umbauen um es informativer zu gestalten, aber außer für den Kontakt zu Hermes und O2 bei Pannen und zum automatisierten veröffentlichen neuer Folgen und eben zum beobachten anderer Podcasts ist Twitter für mich seit einigen unerträglich geworden. Aber wie gesagt, es handelt sich um meine alleinstehende Meinung. Ich nutze gern viele große Schublade.

    Zum Fernsehen via App nochmal, wenn Du zufällig irgendwann rausfinden solltest, wie man amazon instand video mit android geräten nutzen kann, dann bitte sofort bescheid geben.

    Dir nen schönen Sonntag

  6. Ich bin da ganz bei Dir, was das Thema “Werber, Spammer und Selbstdarsteller” angeht. Ich habe das Glück, da nicht viel umbauen zu müssen insofern passt das für mich.

    Mit Android weiß ich auch noch nicht recht, ich bin derweil noch damit beschäftigt, Instant Video auf meinen Entertain-Receiver zu kriegen. Wenn das überhaupt geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × drei =