Zum Inhalt springen

Jörn Schaars feine Seite Beiträge

21 Club

Im 21 Club gibt es einen Weinkeller, der noch mit Schätzen aus Zeiten der Prohibition bestückt ist. Der Club ist ein Treffpunkt für die New Yorker Medien-Prominenz und das obere Management verschiedenener Firmen. Trotzdem kann man hier verhältnismäßig günstig essen.

21 West 52nd Str. @ 5th Ave.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 12.00 – 14.30 & 17.30 – 22.00, Freitag: 12.00-14.30 & 17.30 – 23.00, Samstag: 17.30 – 23.00, sonntags geschlossen.
Webgeschreibung: Nimm den 1- oder 9-Train bis 50th Str-Broadway und dann den V-Train bis 53rd Str-5th Ave. oder nimm den B-, D- oder R-Train bis Rockefeller Center.
Zahlungsweise: Visa, Mastercard, American Express, Diners Club
Dress Code: Jackett und Krawatte sind Pflicht!
Küche: Traditionell amerikanisch

Das Erscheinungsbild des Clubs hat sich nicht mehr geändert, seitdem La Guardia Bürgermeister war: Eichenholzbar, Sitzbänke mit rotem Leder, die Tische stehen nah beieinander und von der Decke hängt eine interessante Sammlung von Modellflugzeugen und Spielzeug-LKWs. Klassische Kellner in weißen Jacketts erfüllen Dir jeden Wunsch, ebenso wie der Sommelier, der einen der besten Weinkeller der Stadt führen soll.

Die Speisekarte ist bei menupages.com zu finden. Ein Tipp ist das pre-theater menu für 38 $. Das gibt es aber nur in der Zeit von 17.30 – 18.30 (Mo-Sa). Außerdem gibt es ein Fix-Price Lunch für 33$, das sich auch lecker anhört.

Der 21 Club ist übrigens auch kurz im Film “Tage wie dieser” zu sehen: Melanie (Michelle Pfeiffer) muss sich noch mit zwei wichtigen Kunden treffen, bevor sie mit ihrem Sohn zu seinem letzten Fußballspiel in dieser Saison gehen kann. Das Treffen findet im 21 Club statt.

Kommentare geschlossen

The Question of Time

mibDer Juwelierladen des Aquilianer-Prinzen.

54 MacDougal Street
Wegbeschreibung: Entweder nimmst Du den 1-Train bis Houston Str und gehst eine Straße südlich, biegst dann links in die King Str. und gehst immer geradeaus bis Du auf die MacDougal Str. triffst. An der Ecke MacDougal und King sollte der Laden irgendwo sein. Alternativ kannst Du auch den C- oder E-Train bis zur Spring Street nehmen und dann ein Stück auf der Avenue of the Americas (6th Ave) nördlich laufen, bis Du die MacDougal Street erreichst.

Kommentare geschlossen

152 Riverside Drive

emailHier hat Joe Fox (Tom Hanks) sein Appartement.

Wegbeschreibung: Nimm den 1-, 2- oder 3-Train bis 72nd Str., steige in der West 72nd Ecke Broadway in den Bus M5L Richtung Washington Heights und steige an der West 89th Str. wieder aus. Von dort aus musst Du nur eine Straße Richtung Süden laufen und Du bist da.

Das Haus ist ein Appartment Building, also für die Öffentlichkeit geschlossen.

Kommentare geschlossen

Riverside Park @ 91st Str.

Der Riverside Park liegt am Hudson River und bietet, wie die meisten Parks, die Gelegenheit, ein bisschen Ruhe zu tanken und spazieren zu gehen.

Wegbeschreibung: Nimm entweder den 1-Train entweder bis 86th Str. (local) oder den 1-, 2-, oder 3-Train bis 96th Street (express). In beiden Fällen musst Du noch 5 Straßen weit laufen.

emailIm Film “Email für Dich” haben Joe Fox und Kathleen Turner hier ihr zweites Rendevousz. Eigentlich ihr erstes, denn beim allerersten Date hatte Joe Fox nicht den Mut, das Café Lalo zu betreten.

Kommentare geschlossen

Neue Wohnung

Sehr gut. Nach knapp drei Wochen in Kiel habe ich seit heute eine neue Wohnung. Das heißt, gewissermaßen. Wir haben einen mündlichen Mietvertrag gemacht, die Schlüssel kriege ich am kommenden Donnerstag.

Die Wohnung ist mit etwa 40 m² etwas kleiner als die in Lahnstein, aber sie gefällt mir trotzdem ganz prima. Zwei Zimmer, aus denen man sicher einiges machen kann. Dielenboden ist drin und auch eine Einbauküche mit Herd und Kühlschrank. Die Waschmaschine und die Spülmaschine kriege ich da auch locker rein und für den Trockner ist ebenfalls noch ein Eckchen frei.

Ansonsten muss ich jetzt nur noch damit klar kommen, dass ich jetzt im vierten Stock wohne. Aber das wird schon nicht so schlimm sein.

Schön zentral ist die Wohnung auch noch – was will man mehr?

Kommentare geschlossen