Zum Inhalt springen

Schlagwort: Parté

JSFP009: Resteparty - Partyreste

Heute nur kurz, weil ich noch Partyreste zu beseitigen habe. Zum ersten Mal habe ich eine Resteparty mitgefeiert, bei der ich danach mehr Reste hatte als vorher. GMX scheint zahlende Kunden seeehr nötig zu haben, am Sonnabend lief "Sharkman" auf Tele 5 und der soll bitteschön ausführliches Thema im nächsten Haialarm-Podcast werden. Außerdem erzähle ich noch etwas über den Hofladen, bei dem wir immer einkaufen. Viel Spaß!

 

Die Dauer der Episode 0:14:21Diese Episode erschien am 23. März 2014 19:02

Shownotes:

  • Wischmanns Hofladen ist nur wenige Kilometer von uns entfernt und verkauft neben Gemüse und Obst auch Marmeladen, Seife, Käse und eben Fleisch von Rind, Schwein, Geflügel, Lamm und Wild. Die Tiere stammen vom eigenen Hof bzw. aus eigener Jagd, werden in der Gegend geschlachtet und dann im Hofladen zerlegt und verarbeitet. Die haltbareren Sachen kannst Du im Online-Shop bestellen.
  • Informationen zur vermeintlichen Abzocke mit GMX-Topmail gibt es in diesem Forumsbeitrag, Allgemeines zum Thema Vertragsabschlüsse im Internet hätte ich hier von der Verbraucherzentrale NRW.

 

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom Jörn Schaars feiner Podcast wurde am 24.03.2014 aufgenommen. Veröffentlicht am 23.03.2014 von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz. Intro und Outro habe ich aus dem Song "Jenny's Theme" von Jason Shaw zusammengeklöppelt, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Mit "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon oder Thomann. Für jeden Einkauf über so einen Link erhalte ich eine kleine Provision, Du zahlst deswegen nicht mehr.

Einen Kommentar hinterlassen

Mein erster Abend auf der Kieler Woche 2013

Das war ein KiWo-Abend wie ich ihn mag. Ohne festes Ziel, nur mit der groben Richtung “Kiellinie” rumbummeln, hier und da mal stehen bleiben um etwas Musik zu hören oder mit Bekannten und Freunden zu schnacken, die man dabei zufällig trifft. Gestern Abend war ich zum ersten Mal in sieben Jahren Kieler Woche bei der offiziellen Eröffnung auf dem Rathausplatz; etwas das sich selbst die in Kiel aufgewachsene Herzdame noch nie angeguckt hatte. Nach dem Anglasen und dem obligatorischen lang-kurz-kurz-lang aus dem Nebelhorn dauerte es noch eine knappe Stunde bis der Regen einsetzte und danach wiederum weitere 30 Minuten bis wir wieder den Heimweg antraten, denn es sah so gar nicht nach besserem Wetter aus.

Auf dem Weg konnte ich wieder so ein typisches Kieler Woche-Phänomen beobachten: Einerseits natürlich etliche Leute, die dicht gedrängt und missmutig guckend unter jedweder Art von Bedachung stehen, aber andererseits (und viel wichtiger) sehr viele Leute, die – unter Schirmen und Regenjacke selig grinsend – einfach das Beste daraus machen: Ändern können wir es ohnehin nicht, die Musik ist gut, es ist Kieler Woche, wir sind mit Freunden unterwegs, lass mal auf der Straße tanzen.

Merkwürdig genug, dass sich  angesichts der Menschenmassen gestern Abend der übliche Misantropieschub nicht einstellte. Normalerweise bin ich immer recht schnell gepestet von Leuten und habe keine Lust mehr. Nennen wir es meinetwegen altersmilde, aber ich konnte selbst über dieser widerlichen Voll-Asis hinweg sehen, die ihre Bierflaschen auf der Straße kaputtschmeißen. Ich störte mich noch nicht mal an den bekloppten, die Fahrrad oder Kinderwagen durch die Menge schoben.

Stattdessen genoss ich den Auftakt der letzten Kieler Woche mit eigener Schlafmöglichkeit in Kiel sehr, hatte endlich mal wieder Gelegenheit eingehend mit Frau Ehemals-U.-jetzt-B. zu reden und freue mich darauf, was wohl die restliche Woche bringen wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Großes Update: Jörn Schaar 3.0

Die aktuellen Entwicklungen machen auch vor unseren Produkten nicht halt, wir freuen uns daher sehr, folgende Mitteilung machen zu können: Gestern um Mitternacht wurde Jörn Schaar 3.0 released.

Entwickelt in den späten 70ern des letzten Jahrhunderts haben die Entwickler Jörn Schaar ständig an die neuesten technischen und sozialen Gegebenheiten angepasst. Einige Veränderungen an der Oberfläche lassen sich nicht verleugnen, so kommt zum Beispiel der Header jetzt zunehmend in edlem grau daher. Da sich die Nutzercommunity aber an die Oberfläche der letzten Versionen gewöhnt hat, wird das Redesign des Headers in einem langsamen Farbverlauf in den nächsten Versionen ganz allmählich fortgeführt werden, wie die beiden Chef-Entwickler Monika und Ernst Schaar bereits verlauten ließen.

6 Kommentare

250 remarkable years

Heute um 17.59 MESZ wird überall auf der Welt Arthus Guiness gefeiert. Der Mann, der für seine Brauerei am St. James’ Gate in Dublin einen Pachtvertrag über 9.000 Jahre geschlossen hat. Und zwar genau heute vor 250 Jahren, am 24. September 1759. Das dürfte dann auch gleich die Uhrzeit erklären. Wenn ich jetzt Guinesstrinker wäre, hätte ich für heute Urlaub eingetragen und säße ab spätestens 16 Uhr in einem der Kieler Pubs. Bin ich aber nicht und so beschränke ich mich einfach darauf, hier einen sehr coolen Guiness-Werbespot einzubinden, den ich vor einiger Zeit in Gillys Blog gefunden habe:

1 Kommentar

Sozialleben für Nerds – Microsoft sei Dank!

Wenn Windows 7 demnächst in die Läden kommt, beschert Microsoft den Computer-Nerds auf der ganzen Welt das Gefühl, Freunde aus der Nicht-Nerd-Welt zu haben. Zwischen dem 22. und 29. Oktober soll es nämlich überall auf der Welt Hausparties geben, die unter einem der Windows 7-Mottos stehen:

  • Diashow war gestern
  • Musik, Videos und mehr
  • Setup – kein Problem
  • Spaß für jung und alt

Ich sehe vor meinem geistigen Auge eine Menge Leute mit “My 127.0.0.1 is my castle”-Shirts, die zusammen mit Piratenpartei-Wählern um ein halbes Dutzend Notebooks sitzen um bei Saftschorle und Salzgebäck gemeinsam Windows 7 zu installieren und parallel darüber zu bloggen und zu twittern. Vor allem der jüngste (18) und der älteste Teilnehmer (25) werden unter Punkt “Spaß für jung und alt” eine Menge zu erzählen haben.

Und die lustigen Partyspiele erst:

Kommentare geschlossen