Zum Inhalt springen

Was macht eigentlich … Grup Tekkan?

Als 2006 “Wo bist Du mein Sonnenlicht” nicht zuletzt durch die virale Unterstützung von Spreeblick aus dem Schatten eines Jugendprojekts in Witten trat und das Licht der Welt erblickte, war schnell klar, dass sich Grup Tekkan schnell an der Spitze aller Charts festsetzen würden.

Konsequenterweise brachen die drei Mitglieder der Grup Tekkan Ismael, Selcuk und Fatih Hira Schule und Ausbildung ab, um sich ganz der Musik widmen zu können. Ismael hatte behauptet, zehn Songs in zwei Tagen schreiben zu können und genau das hatten die drei auch vor.

“Grup Tekkan” ist türkisch und bedeutet ungefähr so viel wie “Gruppe einen Blutes”, heißt es bei Wikipedia. Grup Tekkan waren schon immer und sind auch heute noch überzeugte Blutspender. Daher haben sie aus ihrem einzigen Talent – nämlich die gleiche Blutgruppe zu haben – ihren Bandnamen gemacht. Detlef D! Soost würde auch heute noch in Freudentränen ausbrechen.

Nach ihrem Erstlingswerk “Wo bist Du mein Sonnenlicht” beschloss die Grup Tekkan schnell, sich wieder aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, um in Ruhe Blut spenden und an neuen Songs arbeiten zu können. Leider ist bis heute der Liederzyklus “Sonne, Mond und Sterne” unvollendet geblieben, weil die beiden Nachfolge-Singles “Wo bist Du, mein Mondenlicht” und “Wo bist Du, mein Sternenlicht” bislang noch nicht veröffentlicht wurden.

Seit ihrem kurzfristigen Charterfolg in 2006 hatten Grup Tekkan diverse große Medienauftritte. Unter anderem bei “Richterin Barbara Salesch” als sie selbst. Also als Grup Tekkan und nicht als Richterin Barbara Salesch.

Dies und die Qualität ihrers Songs brachten weiteren Erfolg für die Grup Tekkan. Allerdings nur auf dem Blutspende-Sektor: Weil die drei wegen ihres Liedes so oft verhauen wurden, gingen Ismael, Selcuk und Fatih schnell dazu über, das Blut direkt durch die Nase zu spenden.

Zweifelhafte Berühmtheit erlangte auch ihr letzter Gig in einem Autowasch-Center in Glesenkirchen-Buer. Die Waschanlage hatte mitten im Schleudergang den Geist aufgegeben und an der Schrottmühle der drei Künstler war die Hupe kaputt. Um nun doch auf sich aufmerksam machen zu können, performten die drei spontan ihren Hit “Wo bist Du, mein Sonnenlicht”. Leider wurden sie danach vom Waschanlagenpersonal schlimm verhauen, konnten so aber immerhin 60 € Blutspendeprämie kassieren.

Die große Berühmtheít der Grup Tekkan führt allerdings auch zu Problemen: Männer dürfen nur alle 10 Wochen Blutspenden. Ismael, Selcuk und Faith werden aber deutlich häufiger verhauen, zum Teil sogar vom Personal des Blutspendezentrums.

Der letzte öffentliche Auftritt, zumindest von Teilen der Grup Tekkan, war im Dschungelcamp 2008. Das waren nämlich gar keine Känguruh-Hoden…

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.